Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Massagen und Therapien

 

 

 

Man sollte jeden Tag etwas für seine Gesundheit tun. Ich bin med. Masseur mit eidg. FA geworden, um Ihnen dabei zu helfen.

 

Die genauen Infos zu den einzelnen Massagen und Therapien finden Sie unterhalb der Liste.

  • Klassische med. Massage
  • Sportmassage
  • Wärme-/Kälteanwendungen (z.B. Fangopackungen)
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Elektrotherapie (TENS und Hochfrequenz)
  • Ultraschalltherapie
  • Statik und Becken richten

 

  • Fussreflexzonenmassage/-therapie
  • Ohrakupunkt-Massage (OAM)
  • Dorn- und Breusstherapie (Wirbelsäulentherapie)
  • Bindegewebsmassage (BGM)

 

 

Klassische med. Massage:   Die klassische Massage (auch medizinische Massage) ist eine manuelle Behandlung, die bei Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzt wird. Sie lockert die Muskulatur, fördert die Durchblutung und lindert Schmerzen.
Leiden Sie beispielsweise unter Arthrose, Tennisellbogen, Kopfschmerzen, Ischiasbeschwerden, Hexenschuss, Rücken- oder Nackenschmerzen, Stress, oder ähnlichen Beschwerden? Dann sind Sie mit einer medizinschen Massage gut bedient.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Sportmassage: Die Sportmassage ist eine Therapie, die vorallem auf Sportler ausgerichtet ist. Sie passt sich den Bedürfnissen des Sportlers an. Sie kann als Vorbereitung auf einen Wettkampf, als Entspannung nach dem Wettkampf oder als Begleitung zum Training angewendet werden.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Wärme-/Kälteanwendungen: Wärme (Fangopackung) erweitert die Gefässe und steigert so die Durchblutung und die Vorgänge des Stoffwechsels. Kälteanwendungen dienen der Schmerzlinderung, vermindern Gewebeschwellungen und senken den Muskeltonus.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Manuelle Lymphdrainage: Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapie zur Entstauung geschwollener Körperregionen  und zur Ödembehandlung. Unter leichtem Druck wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe ins Lymphsystem verschoben. Ihre Wirkung beschränkt sich auf den Haut- und Unterhautbereich. Sie findet vorallem bei erkranktem Lymphsystem, nach Operationen, nach Entfernung der Lymphknoten oder einfach bei geschwollenen Extremitäten ihre Anwendung.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Elektrotherapie: TENS: Mit Reizstrom wird die Muskulatur je nach Bedürfnis entweder angeregt oder entspannt. Diese Therapieform wird auch zur Schmerzlinderung bei chronischen Schmerzzuständen eingesetzt.
Ultraschalltherapie: Unter Ultraschalltherapie versteht man die medizinische Behandlung mittels mechanischer Wellen. Sie hat eine mechanische Wirkung (Vibration), eine thermische Wirkung (Wärme) und biophysikalische Wirkung (Effekte im Körper). Angewandt wird sie zur Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung oder Stoffwechselsteigerung. Sie hat auch Einfluss auf das periphere Nervensystem.
Hochfrequenztherapie: DieseTherapieform ist ein Naturheilverfahren, bei dem mit geringer Stromstärke Haut, Gewebe und tiefer liegende Organe schonend erwärmt werden. Sie wirkt stark entzündungshemmend.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Statik und Becken richten: Durch das Ausrichten der Wirbelsäule und des Beckens kann man verschiedenste Beschwerden lindern. Nervenbahnen werden wieder ins Lot gebracht, blockierte Wirbel oder ein blockiertes Kreuz-Darmbeingelenk (ISG) können gelöst werden und ein Beckenschiefstand kann massiv verbessert werden.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Fussreflexzonenmassage: Über das Mikrosystem Fuss kann das Makrosystem Körper beeinflusst werden. Die Fussreflexzonentherapie fördert so nicht nur die Durchblutung des Fusses, sondern wirkt sich auch auf Organe im ganzen Körper aus.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Ohrakupunkt-Massage: Das Ohr ist die erste und beste Reflexzone des Menschen. Am Ohr gesetzte Reize erreichen auf kürzestem Weg die entsprechende Region im Gehirn, von wo aus das betroffene Gebiet im Körper angesprochen wird. Die Therapie erfolgt über einen Massagestab anstatt mit Nadeln. Sie wird vorallem bei akuten Schmerzen und Neuralgien, wie auch bei chronischen Beschwerden eingesetzt.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Breussmassage: Die Breussmassage ist eine feine, energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst. Unterversorgte Bandscheiben können regeneriert werden.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Dorntherapie: Verschiebungen eines oder mehrerer Wirbel können zu Unterversorgungen in den Organen führen. Beschwerden wie Migräne, Verdauungsstörungen, Gelenkschmerzen oder Schlafstörungen sind das Ergebnis. Das Ziel der Wirbeltherapie nach Dorn ist, verschobene Wirbel und Gelenke durch sanften Druck wieder ins Lot zu bringen (ähnlich wie beim Chiropraktor). Diese Form der Therapie schont die Bänder, Sehnen und Muskeln.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Bindegewebsmassage: Die BGM ist eine spezielle Form der Reflextherapie. Ich arbeite mit den Verschiebeschichten der Haut. Durch setzen spezifischer Reize wird der ganze Organismus beeinflusst. Innere Organe und das vegetative Nervensystem werden so behandelt.
  --------------------------------------------------------------------------------------------------
Craniosacrale Techniken: Die Craniosacrale Behandlungsmethode versucht durch feine manuelle Impulse das innere Gleichgewicht wiederherzustellen und die körpereigenen Heilkräfte zu aktivieren. "Eine leichte Kraft über einen längeren Zeitraum ausgeübt hat oft eine bessere Wirkung als eine starke Kraft über einen kurzen Zeitraum."